Produkte

E-Mail Registrierung

Erhalten Sie E-Mails mit den neuesten Informationen über Produkte und mehr.



Wassersäule

Eureka! Wassersäule - Weniger ist manchmal mehr

Die Wassersäule gibt die Qualität der Beschichtung eines Zeltes wieder. Beschichtungen dienen dazu, das Zelttuch bei Nylon und Polyester Zelten wasserdicht zu machen. 1000mm beispielsweise, bedeutet dass 1000mm Wasser pro Quadratcentimeter auf dem Tuch stehen können, bevor es durchleckt. Ab 800mm kann man bedenkenlos von wasserdicht sprechen. Auf Grund dessen, dass die Beschichtung im Laufe der Jahre abnimmt, ist allerdings ein höherer Wert erstrebenswert. 


Eureka! macht Gebrauch von PU Beschichtung, welches die stärkste und abriebfesteste Beschichtungsart ist. Dennoch hat eine zu hohe Wassersäule auch eine Kehrseite: die chemischen Komponenten der Beschichtung schwächen die Materialfaser des Tuches! Es ist also wichtig die richtige Kombination aus Beschichtungsstärke und Tuchstärke zu finden. Sonst erhält man am Ende ein Zelttuch, dass zwar 1000% wasserdicht ist, aber keinem Wind mehr trotzen kann…

Water Column


Nichtsdestotrotz ist die Wassersäule kein Kriterium bei Baumwoll- und Baumwollmischgeweben. Baumwollzelte haben keine PU Beschichtung. Vielmehr sind sie imprägniert, so dass sie atmungsaktiv bleiben. Zudem quillt das Material bei Regen auf und dichtet somit vollständig ab. Baumwollmischgewebe (TC) benötigen nur eine geringe PU Beschichtung von 1000mm, da der 35%ige Baumwollanteil ebenfalls ein zusätzliches Abdichten bewirkt.

Alle Eureka! Zelte sind sorgfältig studiert und erprobt, um so das beste Resultat für jedes individuelle Zelt zu erreichen. So bleibt nur noch zu erwähnen, dass es kein allgemein gültiges Messverfahren für die Wassersäule gibt. Eureka liefert Ihnen ehrliche Werte, auf die Sie sich verlassen können.