Loading..
Processing... Please wait...

Product was successfully added to your shopping cart.



Welches Model passt zu Ihrer Familie?

Wählen Sie Ihr ideales Zelt indem Sie die Standard Schlafkabine aus der Tabelle unten wählen. Denken Sie daran: Je größer Ihr Zelt, desto schwerer und größer wird das Packvolumen. Unsere Serien bestehen aus den regulären 4-Stangen Tunnelzelten und 3-Stangen Compact Versionen. Der Unterschied liegt in der Länge des Zeltes, die kürzere 3-Stangen Version bietet denselben großräumigen Schlafraum und optionale Schlafräume. Alle Zelte (außer die Wild Basin Serie und Lakota) sind mit einer einzippbaren Trennwand im Schlafraum ausgestattet.

 


Breathable Terylene RipStop Cotton (BTC RS)

- Warme Temperaturen, bestes Innenklima
- Beste UV-Beständigkeit, robust und hohe Zugfestigkeit


BTC RS ist unser neues und einzigartiges atmungsaktives Terylene Baumwoll-Tuch mit Ripstop. Das 65% Polyester/ 35% Baumwoll-Ripstop Tuch ist die ideal ausgewogene Mischung aus synthetischen und natürlichen Materialien. Durch das integrierte 0,6mm Raster wird einreißen vom Stoff verhindert. Das BTC RS Tuch hat eine hohe Farbechtheit, ist Schrumpf beständig und äußerst robust.





Ripstop Polyester (RS), Taffeta Polyester (TP) and Armatech® Polyester (AP)

- Trekking-Touren bei wechselnden und schlechten Wetterverhältnissen
- Bestes Platz-Gewichts-Verhältnis


Eureka!'s Polyester Familienzelte richten sich auf Familien die abwechslungsreiche Trekking Ferien bevorzugen. Neben unserem qualitative hochwertigem Ripstop Polyester mit ‘’StormShield’’ Coating haben wir uns für die besten Materialien und den hochwertigen Leichtgewicht DAC Aluminium Stangen entschieden.
RS/TP/AP ist die beste Wahl wenn Sie Ihr Zelt für den Trekking- Urlaub oder für Camping bei schlechtem Wetter benötigen. Es ist das leichteste Gewebe und trocknet sehr schnell. In Verbindung mit der exzellenten Belüftung unserer Polyester Zelte leistet es sehr gute Dienste, berücksichtigt man den geringeren Preis des Materials.


Breathable Terylene Cotton (BTC)
- Warme Temperaturen, bestes Innenklima
- Beste UV-Beständigkeit


Unsere BTC Serie ist unsere atmungsaktive Serie. Das Gewebe ist imprägniert mit einem schmutz- und wasserabweisendem Film, der auch vor Schimmel schützt. Die Merkmale vom BTC Stoff führten zur Wahl der hochwertigen DAC Leichtgewicht Press-Fit Stangen.
Neben all den modernen (und häufig superleichten) Vollsynthetik-Zeltstoffgeweben vermittelt ein atmungsaktive TC immer noch dieses nostalgische Gefühl. Wenn Sie sich dieses Material einmal etwas genauer ansehen, können Sie wirklich einige gute Argumente dafür finden. Es hängt davon ab, wie Sie das Zelt nutzen werden. Baumwolle quillt auf, wenn sie feucht wird, und dichtet auf diese Weise ab. Davon abgesehen verfügt Baumwolle über eine hohe UV-Beständigkeit. Wenn Sie Ihr Zeltlager also nach Süden ausrichten, so dass das Zelt starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, können Sie die Vorteile der Baumwolle für sich nutzen. Außerdem bieten BTC Zelte ein besseres Innenklima als Zelte aus synthetischem Gewebe.


 

Tent Pole Production Technology


In spite of the costs, Eureka! tents only use the best aluminium tent poles with Seamless Extrusion technology, manufactured by the world best tent pole supplier. This technology insures uniform microstructure of aluminium, which lays the foundation of the strong construction of our tents. We DO NOT use the Sheet Welding manufacturing method, because its weakness is a big problem (bending disturbs microstructure, therefore weakens aluminium poles). It is however widely used in producing lower value tent poles because it is a very efficient and economical process.


Tent Pole Types

 

Press - Fit poles 
Conventional tent poles used to use either glue or crimping for fixing joint / ferrule into the main tube. However, both glue and crimping cause failure sometimes for many different reasons. In order to make sure the joint and the main tube are securely fixed without occasional failure, 'press-fit' method is used. Though it's a difficult method in manufacturing, our supplier successfully manages total +/- 0.01 tolerance of the male and female tolerance for production.
 
Combination poles
These poles allow different diameter poles to be used without creating stress-riser. This is the most strength - cost effective way of
building a strong large family tent. In selecting different diameter poles to be used, the 'bending stiffness and maximum moment before yielding start' of the poles are carefully calculated and tested.
 
Featherlite 
The first and the original Featherlite series. In order to get the right balance between a main tube and a joint, one end had to be swaged just as much to maintain proper bending stiffness and expand the other end to fit the swaged end in.
 
Featherlite SL 
Featherlite SL is the latest family of Featherlite series. It combines features of original Featherlite, Featherlite SL and a combination pole. Featherlite SL enables RC- Reverse Combi - technology to be applied without creating a weak joint.
 

 

 

Eureka! Wassersäule - Weniger ist manchmal mehr!

Die Wassersäule gibt die Qualität der Beschichtung eines Zeltes wieder. Beschichtungen dienen dazu, das Zelttuch bei Nylon und Polyester Zelten wasserdicht zu machen. 1000mm beispielsweise, bedeutet dass 1000mm Wasser pro Quadratcentimeter auf dem Tuch stehen können, bevor es durchleckt. Ab 800mm kann man bedenkenlos von wasserdicht sprechen. Auf Grund dessen, dass die Beschichtung im Laufe der Jahre abnimmt, ist allerdings ein höherer Wert erstrebenswert.  


Eureka! macht Gebrauch von PU Beschichtung, welches die stärkste und abriebfesteste Beschichtungsart ist. Dennoch hat eine zu hohe Wassersäule auch eine Kehrseite: die chemischen Komponenten der Beschichtung schwächen die Materialfaser des Tuches! Es ist also wichtig die richtige Kombination aus Beschichtungsstärke und Tuchstärke zu finden. Sonst erhält man am Ende ein Zelttuch, dass zwar 1000% wasserdicht ist, aber keinem Wind mehr trotzen kann…

Nichtsdestotrotz ist die Wassersäule kein Kriterium bei Baumwoll- und Baumwollmischgeweben. Baumwollzelte haben keine PU Beschichtung. Vielmehr sind sie imprägniert, so dass sie atmungsaktiv bleiben. Zudem quillt das Material bei Regen auf und dichtet somit vollständig ab. Baumwollmischgewebe (TC) benötigen nur eine geringe PU Beschichtung von 1000mm, da der 35%ige Baumwollanteil ebenfalls ein zusätzliches Abdichten bewirkt.

Alle Eureka! Zelte sind sorgfältig studiert und erprobt, um so das beste Resultat für jedes individuelle Zelt zu erreichen. So bleibt nur noch zu erwähnen, dass es kein allgemein gültiges Messverfahren für die Wassersäule gibt. Eureka liefert Ihnen ehrliche Werte, auf die Sie sich verlassen können.

 

Rucksack Technologie

E!Lite Harness System

Nur das Beste ist für Eureka! gut genug. Daher haben wir fast zwei Jahre Entwicklungsarbeit und Testexpeditionen in den Himalaya investiert, um Eureka!’s Tragesystem E!Lite für leichte Rucksäcken marktreif zu machen. Dies macht es zu einem der am intensivst-getesteten Innovationen von Eureka!

Der Schlüssel zu einem bequemen Rucksack ist die richtige Rückenlänge. E!Lite ist komplett höhenverstellbar und passt somit an fast jede Rückenlänge. Zusammen mit Schulterriemen und Polsterung an den richtigen Stellen sorgt das System für leichtes und komfortables Tragegefühl selbst nach stundenlangem Wandern. Optimale Belüftung durch Netzgewebe, sodass der Rucksack nicht mitschwitzt, wenn Sie es tun.

 

Speziell für aktive weibliche Reisende hat Eureka! eine Damenversion des E!lite entwickelt, die sich an weibliche Formen und Kurven optimal anpasst.

 

  • Höhenverstellbares Rückenpolster

E!Lite bedeutet maßgeschneiderter Tragekomfort für Ihre Wandertour! Es ist das A und O der neuen Rucksackmodelle Apollo, Archimedes und  Traveller

 

ATVi Harness System

    • Das Rückentragesystem “AirTech Venting” garantiert die optimale Ventilation des Rückenteils mit Airmesh Lendenpolster.
    • Das feste Tragesystem hält auch schweres Gepäck aus.
    • Die Schulterriemen aus haltbarem Airmesh sorgen für optimale Ventilation.
    • Die ATV Schultergürtel passen wie angegossen und garantieren eine ideale Gewichtsverlagerung.
    • Dualer Clip für Trinkschlauch ist vorhanden.
    • Modelle: Big OopsWombatWynnsong 20Pulsate.

 

VHS Harness System

    • Das Velcro-Tragegeschirr verbessert den Tragekomfort.
    • Profil-Schultergurt mit Stretch-Meshgewebe (Der Schultergurt für die Frau wurde exakt der weiblichen Anatomie angepasst).
    • Formvollendet für Lenden und Hüftbereich (Nach Bedarf geformt für die weibliche Anatomie).
    • Rückenpolsterung aus Meshgewebe mit zentraler Belüftung.
    • Nylonvollgewebe für ein bequemes Ausrichten.
    • seitliche “Rock Lockster”-Clips, einfach und robust.
    • komplett mit verstellbarem Brustriemen.
    • Bestandteil von Eureka!s Freebird.

 

Wie passt man das innere Gestell an

Jede Wanderung, ob kurz oder lang, lässt sich durch die korrekte Einstellung des Gestänges noch mehr genießen. Stellen Sie sich eine vertikale Linie zur Gewichtsverteilung durch ihren Körper vor. Egal wo sie wandern – bergauf oder bergab – der Körper versucht immer das Gewicht auszugleichen. Je höher sich Ihr Gepäck stapelt umso näher befinden Sie sich an dieser Linie der Gewichtsverteilung (das Gepäck kann auch über Ihren Kopf hinaus gehen). Tragen Sie Gewicht zu hoch gestapelt, kann dies jedoch zu ungemütlichen Ausfallschritten führen. Beim Packen wird die Zonenmethode empfohlen. Ein weiterer wichtiger Schritt um den Ausflug zu genießen, ist eine genaue Passform. Es folgen weitere Schritte zum Tragen und Beladen des inneren Rahmengestänges.

1 Finden Sie die Streben und biegen Sie sie zu einer S Kurve um sie an die Form Ihres Rückens anzupassen. Sie finden sie in den Taschen auf der Rückseite des Rucksacks.
2 Setzen Sie den Rucksack auf und schließen Sie den Hüftgürtel (Schultergurte sind noch lose). Die S-Kurve sollte sich Ihrem Rücken anpassen, wenn der Hüftgürtel auf den Hüftknochen ruht. Die Hälfte des Gürtels sollte über dem höchsten Punkt der Hüfte liegen und die andere Hälfte darunter. Beachte Sie die Lage der Schultergurte. 
3 Legen Sie den Rucksack wieder ab. Passen Sie die Schultergurte an. Packen Sie 10 kg in den Rucksack
4 Setzen Sie den Rucksack wieder auf und vergewissern Sie sich über die Lage des Hüftgürtels im Spiegel
5 Vergewissern Sie sich über die Lage der Schultergürtel im Spiegel. Sie sollten die Schultern umhüllen. Der Schultergurtstabilisator sollte in einem 45° Winkel eingestellt sein. Bei Bedarf anpassen
6 Wenn Sie mit den Änderungen fertig sind, ziehen Sie den Brustgurt fest, straffen Sie die oberen und die Hüft-Stabilisatorgurte.

Ungefähre Paßform Richtlinien:

54cm Streben bis 160cm
61cm Streben von 150 bis 175cm
69cm Streben bis175cm


Bitte beachten Sie: für eine perfekte Anpassung, sollte der Rucksack anprobiert werden, order der Torso gemessen, von der Oberkante der Schulter bis zum Hüftknochen. Da jede Torsolänge variiert, ungeachtet der Größe, ist dies der einzige Weg, um die korrekte Anpassung zu erhalten.

 

Packen des inneren Gestängenrucksacks

ZONE A: Legen Sie die schwersten Gegenstände so nahe wie möglich an Ihren Rücken. Das gibt Ihnen eine bessere Kontrolle über das Gewicht des Rucksacks und bietet Ihnen eine bessere Balance beim Springen über Steine und Felsen oder Durchqueren von Büschen.

ZONE B: Für optimale Balance platzieren Sie die leichtesten Gegenstände im obersten Bereich des Rucksackes

ZONE C: Bringen Sie Ihren Schlafsack am unteren Ende des Rucksacks an.

 

Zusätzliche Packtips

  • • Nutzen Sie die Nylonsäcke um Ihre Gegenstände gut zu organisieren. Beachten Sie auch unsere StormShield Reihe der wasserdichten Taschen, eVent Taschen unter StormShield bags

    •Halten Sie Gegenstände für Regen und andere häufig genutzten Utensilien in greifbarer Nähe der leicht zugänglichen Außenfächer.

    •Platzieren Sie lange Gegenstände sowie Zeltstangen und Angelruten an den Seiten des Rucksacks oder im Inneren, falls der Rucksack über Trennwände mit durchgehenden Enden verfügt

    • Halten Sie Benzingefäße von Nahrung fern

 

 

Schlafsack - Materialinfo

 

Für Eureka-Schlafsäcke wurden Rteq-Wärmeisolierfasern ausgewählt, die Ihnen eine Super-Leistungsfähigkeit geben – heute, und auch Jahre später.

  • Eine Vierfasernkombination vereint “Federungs”-Fasern, die das Gefühl einer weichen Bodenlage geben und bewahren, mit Mikrofasern zur maximalen Wärmeisolation. Das Ergebnis ist eine Isolierschicht, die sowohl warm als auch lange haltbar ist.

  • Der feinabgestimmte Steppprozess erlaubt, dass die Rteq-Wärmeisolierung mit viel geringerer Dicke als bei den meisten anderen Isolierungen ausgeführt werden kann. Danach wird die Rteq-Wärmeisolierung geschichtet, um die gewünschte Wärmeisolation für ein bestimmtes Schlafsackdesign mit dem zusätzlichen Nutzen einer außerordentlich weichen Unterlage und dem Wegfall einer Extra-Isolierschicht zu erzielen.

  • Mehrere Schichten beseitigen die kalten Punkte, die in anderen Steppprozessen auftreten könnten.



Eureka! CE Temperatureinstufung

Eureka! Schlafsäcke sind nach der Europäischen Norm EN 13537 getestet worden

Seien Sie aufmerksam, wenn Sie einen Schlafsack auswählen. Die Eureka-Einstufung basiert sich auf Testergebnissen nach de EN13537 Norm.

  • Unsere Komfortklasse ist ein Temperaturrahmen innerhalb dessen die meisten Benutzer bei der aufgelisteten Temperatur nachts gut schlafen können. In der Komfortklasse empfehlen wir Ihnen, Ihre Auswahl auf der Basis der Temperatureinstufung zu treffen. (Bitte beachten Sie, dass Frauen und ältere Menschen normalerweise einen Schlafsack benötigen, der einige Grade wärmer ist).
  • Unsere Extremeinstufung gibt eine Temperatur an, bei der Sie zwar nicht komfortabel schlafen würden, die Sie jedoch mit einem ausreichenden Maß an Wärme versorgt.




Introduction 

From the 1st of January 2005 a new EN standard comes into effect, covering the testing and publication of temperature ratings for Sleeping Bags. The new standard differs form those that have existed previously and this information sheet covers the main provisions of the new standard in a simple and straightforward manner. It is not intended to cover the whole standard in detail and consumers wishing to do more research will find a number of sources at the end of this document. 



New Sleeping Bag Labelling 



There is a major change to the way sleeping bags are labelled. A new European standard (EN 13537) means that all sleeping bags adhering to the standard will have the temperature ratings set by a standard laboratory test. This means that sleeping bags from different manufacturers will all have comparable temperatures. 

All sleeping bags delivered to shops after 1st January 2005 should conform to EN 13537 and reputable Manufacturers are trying to ensure that all 2005 consumer catalogues, websites, hangtags and consumer adverts communicate temperatures to EN 13537. However, consumers should be aware that there will be older stock in the shops and throughout 2005; many shops will have a mixture of old and new labelling. In addition you should know that whilst the standard is being embraced by the industry as quickly as possible, there is no legal requirement for brands to conform as the standard is advisory. 

Retailers and manufacturers are working together to ensure that the change is smooth and clear for the consumer and this information sheet has been prepared by the European Outdoor Group as a part of this process. 

What is EN 13537? 

“EN 13537:2002 Requirements for Sleeping Bags” is the official European Standard for the labelling of sleeping bags. EN13537 applies to all sleeping bags with the exception of sleeping bags for military use and sleeping bags for extreme temperatures (i.e. comfort range below -25ºC). The standard was published in 2002 and has now been adopted in most European countries. 

The standard is used in the following countries: 

Austria, Belgium, Czech Republic, Denmark, Finland, France, Germany, Greece, Hungary, Iceland, Ireland, Italy, Luxembourg, Malta, The Netherlands, Norway, Portugal, Slovakia, Spain, Sweden, Switzerland, and United Kingdom. 

What is new with EN 13537? 

The biggest change that consumers will see is the way that temperatures are defined and displayed. EN13537 requires a thermal manikin test which produces four temperature results - upper limit, comfort, lower limit and extreme. These temperatures will work for most consumers. 

There will be a diagram showing the temperatures on the sleeping bag label. It will be similar to this example.

 

In this example, the ‘average’ woman will have a comfortable night’s sleep if the air temperature is between +22°C and +4°C and the average man will sleep comfortably between +22°C and -1°C. 

In catalogues where one temperature value is used prominently, the value is the lowest limit of comfort, in this case, -1°C. 

The sleeping bag should provide enough insulation to prevent serious hypothermia down to -18°C but between -1°C and -18°C a strong sensation of cold has to be expected and you should be aware that there is a risk of health damage due to hypothermia at the lower temperatures. 

How to understand the EN 13537 Temperature Ratings 



All of the temperature values are based on the air temperature outside the sleeping bag. Weather forecasts usually give two temperatures, the daytime high temperature and the night time low temperature. The night-time low temperature will be the air temperature outside the sleeping bag as you sleep. 

The EN 13357 temperature tests use a thermal manikin which is a full size humanoid dummy with heaters and temperature sensors. The manikin is placed inside the sleeping bag and both are placed in a climate chamber. The manikin is heated to simulated body warmth. The air temperature is measured in the climate chamber and on the skin surface of the manikin. From these measurements, the insulation value of the complete sleeping bag is calculated. 

The temperature recommendations are defined by EN 13537 based on the measured insulation. 

EN13537 produces four temperature results - upper limit, comfort, lower limit and extreme. The ratings are based on an average man with a weight of 80kg and an avarage woman with a weight of 60kg.

  • The EN 13537 Upper Limit or Maximum Temperature is the highest temperature at which an ‘avarage’ adult male is able to have a comfortable night’s sleep without excess sweating.
  • The EN 13537 Comfort rating is based on an ‘avarage’ woman having a comfortable night’s sleep.
  • The EN 13537 Lower Limit is based on the lowest temperature at which an ‘avarage’ adult male is deemed to be able to have a comfortable night’s sleep.
  • The EN13537 Extreme rating is a survival only rating for a ‘standard’ adult woman. “In the risk range a strong sensation of cold has to be expected and there is a risk of health damage due to hypothermia.” This is an extreme survival rating only and it is not advisable for consumers to rely on this rating for general use. The best guideline temperatures for purchase decisions are the TComfort and TLimit ratings.




How do I know if a sleeping bag conforms to EN 13537? 



If you look at the hangtag, there should be the words EN 13537 or the CE logo. There are some variations of the labelling related to the exact testing that has been performed. 

Most sleeping bags on the market will comply with the important parts of EN 13537 but not all will be tested fully and as such will not be able to display the CE mark. 

CE: A sleeping bag which fully complies with all aspects of EN 13537 is entitled to display the CE symbol on the product and hangtag. To qualify for the CE symbol the product must have a specific temperature test on an approved thermal manikin and the fabrics and fillings have to pass specified EN textile tests. The standard is not mandatory, so the manufacture can decide not to have the CE mark on the product. 

If the label says – “temperature tested to EN 13537”, this means that the manufacturer has had the thermal manikin tests done on this sleeping bag to EN 13537 but may not have completed all of the fabric tests according to the European test system. They may, however, have tested the fabrics and insulation to other standards – e.g. ISO or ASTM. 

If the label says – “temperature rating in accordance with EN 13537”, or similar, this means that the manufacturer has calculated the temperature values for this sleeping bag. Many manufacturers have tested a small number of sleeping bags and calculated the results for other products in their collections. 

If it does not say EN 13537, ask your retailer for advice. The shop staff should have catalogues or data sheets with the EN 13537 ratings for products in their shops and manufacturers are trying to ensure that all 2005 consumer catalogues, websites, hangtags and consumer adverts communicate temperatures to EN 13537. However, consumers should be aware that there will be older stock in the shops and throughout 2005; many shops will have a mixture of old and new labelling. 

Most of the sleeping bag ratings before EN 13537 were based on fit well conditioned young men and created from studies on soldiers, outdoor instructors and mountaineers. Therefore, a much greater margin of safety needs to be applied. On average, a sleeping bag which is rated as -1°C lower limit of comfort to EN 13537 would have previously been -6°C to -8°C by older test methods.